040 – 609 460 460 (Mo. – Fr. | 9:00 – 18:00 Uhr)
Persönlicher Ansprechpartner
Schnelle Lieferung
Offizieller Partner von
 
 
 
 

Shopping Cart

0

Oberlippe und Kinn

Du bist auf der Suche nach einem klassischem Look, den schon Könige trugen? Oder eine moderne Version? Hier findest Du folgende Styles:

  • Der Henriquatre

  • Das Hufeisen

  • Der Knebelbart

  • Der Ankerbart

Richtig den Bart stutzen an Kinn und Oberlippe

Teil 3 der Reihe zum Thema Bartfrisuren

Gerade die Oberlippen- und Kinnpartie sind entscheidend für das Aussehen deines Bartstyles. Hier, wo sich am meisten Bart über die Gesichtskonturen zieht, ist es besonders wichtig, dass du präzise arbeitest. In meinem Beitrag „Bart trimmen leicht gemacht“ findest du Tipps, wie du dich am besten auf die Rasur vorbereiten kannst und wie du deinen Bart auch nach der Rasur optimal pflegst.

Bartstyles für
Oberlippe und Kinn

 

Henriquatre Eine Möglichkeit deine Kinnpartie zu gestalten ist der Henriquatre (oft auch Van Dyck-Bart genannt). Der Henriquatre ist ein kleiner Kinnbart, der rund um den Mund zu einem Schnurrbart läuft. Kinn- und Schnurrbart bilden zusammen einen Kreis oder manchmal ein Oval. Für einen Henriquatre lässt du dir am besten erst einmal ein paar Wochen lang einen Vollbart wachsen. Dann rasierst du den Wangenbereich und trimmst die Außenränder zu glatten, symmetrischen Linien, die möglichst mit deinen Linien beim Lächeln übereinstimmen. Bekanntester Träger und Namensgeber des Bartstyles ist Henri IV oder Henri le Grand, der von 1589 bis 1610 König von Frankreich war und diese Bartfrisur bevorzugte. Der Henriquatre ist ein Klassiker, der richtig gestylt und gepflegt, in jedem Gesicht eine gute Figur macht.

Hufeisen Beim sogenannten Hufeisen lässt du dir zunächst einen dicken Schnurrbart wachsen, der links und rechts vom Mund direkt nach unten weist. Achte darauf, die Kinnmitte und den Wangenbereich gründlich zu rasieren, sodass du den Schnurrbart gut herausarbeiten kannst. Ansonsten kann das Hufeisen – wie andere Bärte auch – schnell unregelmäßig aussehen. Um die modellierte Form zu erhalten, solltest du deinen Bart regelmäßig trimmen. Zum zusätzlichen Styling kannst du Bartwichse verwenden. Das Hufeisen macht dein Gesicht markanter und kommt daher bei einer ovalen Gesichtsform am besten zur Geltung. Hast du ein fülligeres Gesicht, solltest du aber besser auf einen anderen Style ausweichen.

Knebelbart Eine weitere Variation ist der Knebelbart. Er besteht aus einem kurzen Schnurrbart mit einem Kinnstreifen darunter. Der englische Name Royale kommt daher, dass viele Könige und Kaiser diesen Look im Laufe der Zeit trugen. Arbeite auch hier mit einem hochwertigen Trimmer (z.B. Gillette Fusion ProGlide Styler) einen klar konturierten, symmetrischen Kinnstreifen und einen exakt gestutzten Schnurrbart heraus. Sofern der Bart regelmäßig getrimmt wird und seine Position beibehält, verhilft er zu einer gepflegten, würdevollen Erscheinung. Am besten macht er sich in einem länglichen oder ovalen Gesicht.

Ankerbart Der Ankerbart ist eine raffinierte Mischung aus Kinnbart und Zwirbelbart und wird durch einen senkrechten Streifen in der Kinnmitte ergänzt. Alle Teile werden bis zur Perfektion geformt, bis sie in ihrer Summe einem Schiffsanker ähneln. Der Anker ist ein gewagter Look und sollte am besten auf einem eckigen oder länglichen Gesicht gelichtet werden, wo er eine tolle Wirkung garantiert.

Weitere Artikel...

Bart trimmen leicht gemacht - Teil 1 der Reihe zum Thema Bartfrisuren

Ein gepflegter Bart ist wieder voll im Trend und es gibt zahlreiche Varianten ihn zu stylen. Mit einem trendigen Bartstyle schaust du nicht nur top aus, sondern kannst auch deinen individuellen Stil zeigen. Er betont deine Stärken und kaschiert deine Schwächen. Die Rasur, das Trimmen und das Styling deines Bartes geben dir die Möglichkeit, dich immer wieder neu auszuprobieren. Um die perfekte Bartfrisur für dich zu finden, solltest du am besten verschiedene Bartstyles testen. Wenn du nicht alles im Selbstversuch am „lebenden Objekt“ testen möchtest, hilft dir der Gillette Style Master die richtige Bartfrisur für dein Gesicht zu finden.

 

Oberlippenbart rasieren - Guide zur perfekten Bartrasur - Teil 2 der Reihe zum Thema Bartfrisuren

Oberlippenbärte sind echte Klassiker wenn es um Bartfrisuren geht. Diese Bärte, die zwischen Nase und Oberlippe positioniert sind, werden landläufig auch Schnurrbärte genannt. Es gibt eine Fülle von Stylings und Variationen. Ob lang und dünn oder voll und üppig, bei diesen Schnurrbartlooks ist für jeden Typ etwas dabei. Gestylt werden sie am besten mit einem Rasierer mit Trimmer. Mehr Infos zum Styling der unterschiedlichen Bartlooks bekommt ihr auch in Teil 1 der Reihe zum Thema Bartfrisuren.

 

Kinn Rasieren für den perfekten Look - Teil 4 der Reihe zum Thema Bartfrisuren

Nachdem ich euch im letzten Beitrag schon verschiedene Bartfrisuren für Oberlippe und Kinn vorgestellt habe, soll es heute ausschließlich um den Kinnbereich gehen. Wenn ihr euch zum ersten Mal einen Kinnbart rasieren wollt, solltet ihr euch zunächst einen Vollbart wachsen lassen. So wird es wesentlich leichter den Bart auf die gewünschte Länge zu trimmen und die passenden Konturen zu rasieren. Mein Extratipp: Plant auf jeden Fall genug Zeit für eure Rasur ein, damit ihr die Feinheiten ganz in Ruhe in Form bringen könnt.

 

Einen Vollbart pflegen - so geht's! - Teil 5 der Reihe zum Thema Bartfrisuren

Je größer die Fläche, desto größer auch der Spielraum für verschiedene Bartstyles. Kein Wunder also, dass es auch beim Vollbart viele trendige Frisuren gibt. Während es im vorherigen Artikel zum Thema Bart trimmen um Varianten des Kinnbarts ging, stelle ich euch heute also verschiedene Vollbartvariationen vor.